Seid Willkommen seht euch um habt Spass und Kurzweil!
 
Wir leben SM- seht Euch ruhig um, beim anklicken öffnen sich oft Unterseiten !  
  DRACHENWELT
  DRAIGS-DRACHENWELT-SHOP
  DRAIG A LOCHLAINN, Wer ich bin,...
  => Meine Welt, mein Leben
  => Der Spiegel meiner Seele--Die Drachenseele
  => Herkunft meines Namens
  => Des Drachen Tanz
  => Mittelalter - Für die Neugierigen
  => Der Drache in der SZ und auf MySpace
  DRACHENHÖHLE - der Weg zu Shop und Gallery "
  Spielzimmer-Versuchs doch!
  "Der Weg des Drachen"
  "LAUTE SEITEN"
  DRACHEN
  BDSM - Andere Seiten, Shops, Freunde
  Andere intressante Seiten!!!
  Gästebuch
  Segenssprüche und anderes
  Gälisch-Lexika
  BDSM-Lexika
  Drachengedichte und Geschichten
  Nur so zum SPASS! Frauenhaltung!
  Kontakt--Direkter Draht zur Drachenhöhle
  Impressum
(C) bei allem liegt bei Draig a Lochlainn
Herkunft meines Namens
z



Mein Name ist

Ragnar Gwynwulfson, Draig-a-Lochlainn

(ausgesprochen in etwa: Dräik (a) Lachlinn /Laflinn/ Drake A`Loughlinn..je nach Dialekt)

     
Nordisch und  gälisch für:


Ragnar Gwynwulfs Sohn, Drache aus dem Nordland!






Nun werdet ihr euch fragen, wie kommt einer, welcher im Süden Deutschlands lebt, zu einem Namen, welcher Drache des Nordlandes bedeutet, und ein dann noch  Skandinavier*Vikingr*, zu einem gälischen, keltischen Namen!??  


  Hierzu eine kleine Einführung, ..
..(auch mit der Gefahr mich zu wiederholen...doch ist alles ein wenig mit Beigaben gewürzt!!!!.)


Zum Namen RAGNAR sei soviel angedeutet: RAGNAR ist ein altgermanischer Vorname und bedeutet soviel wie "Ratschluß der Götter", "Entschluß des Schicksals". Ein alter Männername dessen genauere Bedeutung unbekannt ist.
Kann aber ebenso aus den altgermanischen Wörtern Ragn - "Ratschluss" und der Silbe "Ar" stammen und somit "Ratgeber im Heer" heißen.
Somit stehe ich zum "Ratschluss der Götter/Entschluss des Schicksals", wenn die Götter es denn so wünschen!



Nun die Erklärung des DRACHEN,..ich wurde geboren im Jahr des Drachen,..wie ich einst herausgefunden habe...und das passt nun auch zu den Vikingr-Drachenbooten.
Den Namen Ragnar legte ich mir zu,.da die nordische Rune *RAD/Raidho* die meine geworden ist. Sie geleitet mich auf meinem Weg,..denn sie bedeutet so viel wie *Veränderung, Reisen,..dem Lauf der Welt folgen., dem Lauf der Dinge nicht im Wege zu stehn*


(das Wort "DRAIG" ,für DRACHE, welches aus dem Walisischen Wortstamm, [cymru], der keltischen Sprachen kommt,  gefiel mir besser als das gälische "ARACH" [gaeilge-gälisch]!! es gibt so viele gälische Dialekte, mittlerweile habe ich herausgefunden, auch in Irland wird diese Form manchmal benutzt

.......



Aus all den Geschehnissen in der Weltgeschichte formte sich irgendwann mal jener, zu dem ich geworden bin,...ob authentisch oder nicht, einige werden es kritisieren, doch all das spielt keine Rolle,..denn so sehe ich mich:


mein Name:  eine lange Geschichte ..das dauerte Jahre bis es den gab..zuallererst nun hier der vollständige Name:


Ragnar Gwynwulfson, Draig a Lochlainn, freier Kriegerhändler und Jarl der Waräger-Rus zu Kiew und Miklagard und zu Eirinn.


übersetzt heisst das soviel wie
Ragnar ("Ratschluss der Götter")  Sohn des Weissen/Grauen Wolfes, Drache aus dem Nordland (Skandinavien),  freier Kriegerhändler und Edelmann (Jarl wurde später zum englischen Earl)der Waräger -Rus (ein Zweig der sogenannten "Wikinger" zu Kiew und Byzanz  (Konstantinopel/Istanbul) und zu Irland.   (dazu später evtl noch mehr falls es dich intressiert)




ich treibe mich seit über 10 Jahren in der Mittelalterszene herum  und irgendwann findest deine Bestimmung,,das was du bist...es stand für mich nach einiger Zeit fest..ein Nordmann steckte in mir....so musste ein Name her,..doch der findet einen ebenso..

..ich besah mir die Runen  welche wohl die meine sei..und als ich das R das "rad/Raidho" für mich entdeckte passierte etwas seltsames an jenem Tag als ich mich für diese Rune entschloss , und mir einen Runen-Anhänger kaufte.

Niemand wusste davon, da kam eine Bekannte zu mir...(es ging mir damals recht Scheisse.waren meine Depris)..und legte mit einen schwarzen Schiefer in die Hand.."hier für dich,..das bist du!"-

ich öffnete die Hand..und es war ein Runenstein mir einem grossen R--!

nun so war es geschehn..nicht ich hatte die Rune gefunden sondern die Rune mich..
Diesen  Runenstein führe ich heute noch immer mit mir!!


und nach einiger zeit kam der Name in meinen Kopf , Ragnar..später las ich dann er bedeute "Ratschluss der Götter". Nun , es sollte so sein.!  Den Beinamen *Gwynwulfson* habe ich mal  irgendwo gelesen in den Analen des Nordens..er gefiel mir sehr!.. und er passte auch irgendwie!!
ich hatte schon immer auch ein Faible für das keltische und Irland und Schottland auch wenn ich leider noch nie dort war...

.nun wie es so die Geschichte mit sich brachte,die Nordmänner trieben sich ja dort herum..und in Irland und Schottland wurden die "wikinger"(is ja auch kein Volksname,,dazu kann ich auch ne Menge erzählen) oft "Lochlannad"  Nordmänner, Skandinavier genannt.(was wie der schottische Name LOCH schon drauf hinweist-" aus dem Land der Seen kommend)"

und Drachen wegen ihren Dragen, den Drachenbooten mit den geschnitzten Drachen am Vordersteven!.. auch habe ich eine sehr gute Freundin, welche mehr als das ist!    Sie, ihr Wesen, das war sozusagen Irland entsprungen,  in ihrer geschichte!  

So kam zu Ragnar Gwynwulfson  noch der "Drache des Nordlandes"  wobei der name DRAIG zwar keltischen Ursprungs ist jedoch aus dem Wortstamm des cymru, des walisischen entstammt..mir gefiel das schottisch-gälische "ARACH" nicht genausowenig wie "DRAGAN" im irischen  (arach kommt auch im lateinischen vor.."arachnide/spinne".gg)  und Dragan naja ,neeee, so heissen jede Menge  etc..so blieb ich beim walischen DRAIG---


viele eingefleischt Engstirnige sagen oft  in der Mittelalterszene, was das denn soll ?!!   Nunja, die Wikinger kamen viel herum in der Welt..sie gründeten Städte in ganz Britannien , welche es heute noch gibt..und ebenso im heutigen RUS(s)-LAND,
  welches seinen Namen von den Wikingern hat...(dazu kann ich dir hier auch viel erzählen)


und da unter anderem .
der erste Lagername den wir uns damals gaben 
"wanderer zwischen den welten-Vitatores inter mundos" lautete,


trage ich noch heute den Beinamen  *viator inter mundos*-- wanderer zwischen den welten......denn das tue ich, ich wandere zwischen verschiedenen Welten!!!

dies  ist die Geschichte zu meinem nordisch keltischen Namen!!



könnte Stunden erzählen!!  zum Namen Lochlannad gibts in den heutigen Tagen auch viel zu erzählen.der kommt noch heute sehr oft vor....!!-





und dieser Draig, er ist es, in dem die dunkle Seite meist zum   Vorschein kommt...der, welcher ich geworden bin.......
so lebe ich als Draig
führe den Namen fast schon mehr als meinen Geburtsnamen....ich bin so.und nehme mich nun endlich so an...diese Dunkle Seite, welche mich so sehr frei sein lässt!!

und auf den Märkten als das andre Gesicht, Ragnar!-


Doch trennen kann man den einen nicht vom andren,..beide zusammen, das bin ich!!





  Ragnar Gwynwulfson, Draig a Lochlainn






        
Fàilte! Thig a-staigh! Willkommen, Komm herein!  
  So seid ihr nun in Draigs Drachenwelt,
Dies ist keine "normale" BDSM-Seite sondern eher ein Spiegel meiner selbst,....!!!
Doch bin ich vom SM geprägt und trage es in mir!!

Inzwischen fertige ich auch Peitschen und SM-Equipment selbst an. Im Moment in Kleinserien mit Vorbestellung.
Die Produktpalette wird immer weiter ausgebaut.

Das Esslinger "Studio-TBZ" gehört zu meinen treuesten Kunden und Hauptabnehmern --- http://www.studio-tbz.com

--------------------------------------------------
Nun bin ich mitten im Aufarbeiten
der letzten Monate,..
positives wie negatives,
wobei in den letzen Wochen
das positive bei weitem überwiegt,
zumindest im privaten Bereich!
Es wird sich hier wohl einiges ändern
manche Seite wird sich umgestalten,...
bitte habt Geduld!

Ich bin hochgeflogen.abgestürzt,
Gefühlswogen
-Schmerz, Hoffnung, Leid ,
Enttäuschung,
was folgt?-

DAS WIEDER ERWACHEN AUFSTEHN
UND
DAS ERNEUTE ABHEBEN UND FLIEGEN:
::hoffentlich ohne allzu baldigen Absturz!
------------------
Der ruhelose, doch nun wieder
fliegende und tanzende Drache, Draig
-------------...


Sommer 2012

Ein wunderbares Jahr liegt nun hinter mir,..ein Jahr voller wunderbarer Momente mit einem Menschen, welcher all dies mit mir teilt!!

Alles läuft gut,.
..und so gehts mir grade auch gut,...!
ein Flug welcher nun seit über einem Jahr immer schöner wird!!


Hier in den Boxen findet ihr immer wieder
Neuigkeiten und Gedichte,
die ich mir von der Seele schreibe!


Wie z.B. Gedichte oder ähnliches von
Dingen welche mir in der Seele brennen!

 
Werbung  
   
Draig a Lochlainn-Die Reisen und Flüge in die Welt der Phantasie und Lust!  
  Tha an t-ainm Draig a Lochlainn orm!!
(gälisch für: Mein Name ist Drache aus dem Nordland)----------------
--------------------------------------------------
Do chara:
Bainim taitneamh as an am agus taisteal in éineacht leat mo bhuíochas a ghabháil le gach rud!
An eine Freundin:
Ich geniesse die Zeit unsrer gemeinsamen Reisen! Ich danke Dir für Alles!

..........................................
Einst hast du mir einen Song geschickt, dessen Text ich nun auf deutsch gefunden habe.und er passt!
..........................................

Jetzt gehört mein Leben mir
Meine Zeit auf Erden ist so kurz
Meine Sehnsucht bringt mich hierher
Was mir fehlte und was ich bekam

Es ist der Weg, den ich wählte
Mein Vertrauen liegt hinter den Worten versteckt
Es hat mir ein kleines Stück gezeigt
Vom Himmel, den ich noch nicht fand

Ich will spüren, dass ich lebe
Jeden Tag, den ich habe
Ich will leben, wie ich es will
Ich will spüren, dass ich lebe
Wissen, ich war gut genug

Ich habe mein Selbst nie verloren
Ich habe es nur schlummern lassen
Vielleicht hatte ich nie eine Wahl
Nur den Willen, zu leben

Ich will nur glücklich sein
Darüber, wie ich bin
Stark und frei sein
Sehen, wie die Nacht zum Tag wird

Ich bin hier
Und mein Leben gehört nur mir
Und der Himmel, den ich suchte
Den finde ich irgendwo

Ich will spüren
Dass ich mein Leben gelebt habe

(Helen Sjöholm/Gabriellas Song)

--------------------------------

Is é an dragan go minic ar na bóithre, i dhoimhneas na samhlaíochta. Ach d'fhéadfadh sé a bheith deas le péirí, ach tá i bhfad níos mó go hálainn!
Der Drache auf Reisen oft geht, in die Tiefen der Phantasie. Allein mag es schön sein, doch viel schöner zu zwein!
--------------------------------
Dragan eitilt!
Eitil an dragan uair i ríocht aisteach
ansin bhuail sé a chréatúr cosúil leis an spiorad go minic
léi anois ag eitilt ar ais go bhféadfadh sé amach as an a bheith
faoi na teorainneacha a thionóil sé uair amháin i dronganna pianful
Leagadh suas gach nasc leis an gcuid pian an lae!
Cé chomh maith saol, an péirí, a eitilt!

Drachenflug
Der Drache einst flog in ein fremdes Reich
dort traf er ein Wesen, ihm im Geiste oft gleich
mit Ihr nun konnt er wieder fliegen heraus aus dem Sein
über Grenzen die ihn einst hielten in schmerzhaften Banden
Gesprengt all die Bande mit ihrer täglichen Pein!
Wie schön war das Leben, das fliegen zu zwein!
(DaL, 13.07.10)


 
Drachenschmerz  
  --------------------------------------------------
Drachenschmerz
(für eine gefiederte Freundin)

Ein Drache einst stürzte in den dunklen Wald,
die Bäume, sie waren wie er schon so alt.
Der grossen Liebe unsagbarer Schmerz
umklammerte eisig sein feuriges Herz.

Da schwebte eine Eule ganz lautlos heran.
Des Drachen tränend rot Augen, die sahen sie nahn.
Dann sprach zu ihm ganz leise der Vogel der Nacht:
"Sag, Reiter der Winde, welch Ding hat dich hierhin gebracht?"

"Der Drachen grösster Feind, der Grossen Liebe Macht!"

Sie sprachen noch lang in der Dunkelheit,
über Leben, Liebe und vergangene Zeit.
Am Morgen, der Drache zum Flug, er war wieder bereit,
er dankte der Eule für ihr Nacht-Geleit:
"So muss ich nun scheiden, doch sehen wir uns bald" ,
worauf er rauschend entflog aus dem uralten Wald.

In tiefster Not eine weise Freundin er fand,
in diesem ihm feindlich gesinnten Land.
Seine Schwingen sie trugen ihn wieder weit fort,
an jenen nur ihm so bekannten Ort.

Hier wollte er warten bis der Liebe unsäglicher Schmerz,
nicht mehr lähmte sein feurig Drachenherz.

(DaL 11-03-10)


Der Stein

Einst lag ein Stein auf weiter Flur! Des Nachts wenn alle Drachen sich erhoben in die Luft, der Stein dort, er glühte, als ob Feuer in ihn fuhr! Dort lag die Seele des Drachen gefangen in der eisgen Gruft.

(DaL 02-02-11)

Jener Stein welcher Jahrzehnte lag ihm auf der Brust, welcher ihm das freie Fliegen seiner Seele unterband, jenen Stein vergrub er, nachdem die Seele frei geworden von all der Last, hoch oben in den Bergen im Schatten der Alten Väter Bäume. Dort wachen sie über jenen Platz damit Keiner ihn je wieder holen würde aus seinem Grab.
Dort auf jenem Hügel in den Bergen liegt begraben das Alte Leben welches ihn gefangen hielt !

(DaL 26-07-12)
 
Der Drache  
  --------------------------------------------------
1. Der Bote....

Der Berg liegt im Dunkeln.
Der Mond ist verborgen.
Das Rauschen von Schwingen
in der Stille erklingt.
Das Blitzen von Augen,
das Funkeln des Boten:

Das Geschöpf des Todes
ist erwacht.
Er sprach hinaus in die finstre Nacht:

"Es leben zwei Seelen in mir: eine, die tötet, und eine, die liebt."

"Es gibt nur einen Weg zu mir –
der führt tiefer hinab...

Meine Seele so tief, tiefer als das tiefste Grab....!"

2. Blut geleckt....

...du hast Blut geleckt..... willst es jetzt wissen.
Die Lust!! Die Fesseln der Gesellschaft ablegen und Dich dem hingeben, was in dir steckt....!!

---Wenn einmal geweckt kann man es nicht mehr loslassen,
...die so gewonnene Freiheit durch Hingabe, dadurch dass man vertrauen muss bis zu Orten die man sich nie erträumen konnte!

Wenn man sich ganz fallenlassen kann, durch Vertrauen in den, der einen führt.

DAS ist das Wahre!!!!

Dies übersteigt das Normale um ein Vielfaches.........denn was vertraust du an?
Dein Leben!




(c)DaL
13.3.10
 
DRACHENLIED---Das Weltentor  
  --------------------------------------------------




DRACHENLIED---Das Weltentor


1. Ich spüre sie schon seit der Dämmerung
die Nacht ist so still und du begreifst nicht warum
der Nebel liegt schwer auf der dunklen See
dort warten drei Drachen, kannst du sie seh'n?

Refr.:

Das Weltentor steht offen heut nacht
sie kommen mich holen mit der Drachenmacht
Ich sage Heimkehr und du nennst es Tod
es sei wie es sei, denn ich bin bald fort

2. Durch das Tor siehst du die Steppe der Nacht
wo Feen tanzen bis der Morgen erwacht
wo Wölfe heulen unter blutrotem Mond
und niemand recht weiss, was in dem Sümpfen wohnt

3. Geflügelte Brüder nehmt mich mit
niemals mehr will ich hierher zurück
Ich hab schon fast nicht mehr an euch geglaubt
hier haben sie mir meine Träume geraubt

Refr.:

Das Weltentor steht offen heut nacht
sie kommen mich holen mit der Drachenmacht
Ich sage Heimkehr und du nennst es Tod
es sei wie es sei, denn ich bin bald fort

4. Ich seh eine Träne auf deinem Gesicht
sag mir freust du dich denn gar nicht für mich?
Dieses ist deine Welt drum bleibst du hier,
denn das ist das Schicksal von Wesen wie mir.

5. Denn meine Art kann euch doch nicht lieben
wenn wir darauf warten nach Hause zu fliegen
Die Drachen warten schnaubend im Licht
ich muss jetzt geh'n, doch ich denke an dich.

Refr.:

Das Weltentor steht offen heut nacht
sie kommen mich holen mit der Drachenmacht
Ich sage Heimkehr und du nennst es Tod
es sei wie es sei,
.... denn jetzt bin ich fort


Text und Melodie: Anna-Verena Weinand
 
Heute waren schon 1 Besucher (21 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Wenn es euch hier gefallen hat, so hinterlasst doch bitte eine Spur un meinen Gästebuch!